Mac'n'Bolo

Mac'n'Bolo

Mac'n'Cheese ist auf Dauer zu langweilig? Dann probier's doch einfach mal mit Mac'n'Bolo. Herrlich einfach und gut vorzubereiten, weil die Nudeln vorgekocht werden.

 schnell
Schwierigkeit: 
Preis: 

Kategorie: Fleisch

Zutaten

Zubereitung

1

Zuerst schälst du die Karotten und die Zwiebeln. Anschließend schneidest du sie dann in kleine Würfel. Achte darauf, dass Zwiebeln und Möhren die gleiche Würfelgröße haben. Dann sieht das alles appetitlicher aus. Am einfachsten geht das mit einem kleinen Küchenhelferlein.

Browse einfach mal durchs Netz. Du wirst fündig werden. Und nein, ich schreibe jetzt nicht den Namen, sonst muss ich wieder Werbung oder Gott weiß was dazu schreiben. Google ist hier dein Freund.

2

Lass mich jetzt zum Hackfleisch kommen. Nimm dir eine Pfanne mit hohem Rand und gib das Olivenöl hinein. Erhitze es (Stufe 9 von 9) und gib dann das Hackfleisch und das Tomatenmark hinein. Lass das nun scharf anbraten. Wenn es gar zu sehr brät, schalte einfach deine Kochplatte auf Stufe 7 zurück. Achte drauf, dass es ordentlich krümelig ist. Das sollte so etwa nach 5 Minuten der Fall sein. Würze es dann mit Meersalz und Pfeffer.

3

Nach dem Würzen kannst du dann auch schon Deine Karotten und die Zwiebeln dazu geben. Diese gesamte Mischung lässt du jetzt so lange braten (ich empfehle hier Stufe 7 von 9), bis alles schöne – jetzt kommt die Küchenfloskel – Röstaromen hat. Während das alles so vor sich hin brät, und du natürlich immer mal wieder umrührst, kann du dich deinen Nudeln widmen.

4

Übergieße die Nudeln kurz mit heißem Wasser (aus dem Wasserhahn genügt, die sind ja schließlich schon gekocht), damit sie sich voneinander lösen. Ist das geschehen, kannst du das Wasser wieder abgießen. Die Nudeln müssen nicht ganz wasserfrei sein. Warum? Mehr dazu später unten in einem „Klammertext“ ;)

5

Deine Hackfleisch-Gemüse-Masse ist gut angebraten? Gut, dann kannst du nun noch die Nudeln (wenn noch etwas Wasser übrig ist, ist das sogar ganz gut, dann löst sich das, was unten in der Pfanne etwas angesetzt hat wieder), sowie den Thymian, den Rosmarin und die Petersilie dazu geben und sie kurz mit warm werden lassen. Gut umrühren, Deckel drauf, und Herd aus.

6

Nun kommt noch der letzte Schritt. Wasche deine Tomaten und schneide sie in Scheiben. Anschließend versteilst du sie auf dem Teller. Gib dann deine Bolognese-Maccheroni auf die Tomaten und bestreue alles mit frisch geriebenem Parmesan. Anschließend kannst du noch etwas frische (oder TK-) Petersiele und frisch gemahlenen Pfeffer (ich hab grünen Malabarpfeffer genommen) darüber streuen. Und schon bist du fertig fürs Genießen.

Guten Appetit!


Obacht! Cookies crossing!

Ja, auch auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Diese werden zum einen dafür genutzt, dass die Seite überhaupt läuft. Und dann gibt es natürlich auch noch alle anderen Cookies, die mir dabei helfen, diese Seite in puncto Usability weiterzuentwickeln und neue Rezepte zu finden. Also je nachdem, was Dich so interessiert. Ich freue mich sehr, wenn Du meine Cookies akzeptierst. <3

Mehr über die Cookies findest Du in der Datenschutzerklärung.

Möchtest Du Cookies?

Obacht! Cookies crossing!

Ja, auch auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Diese werden zum einen dafür genutzt, dass die Seite überhaupt läuft. Und dann gibt es natürlich auch noch alle anderen Cookies, die mir dabei helfen, diese Seite in puncto Usability weiterzuentwickeln und neue Rezepte zu finden. Also je nachdem, was Dich so interessiert. Ich freue mich sehr, wenn Du meine Cookies akzeptierst. <3

Mehr über die Cookies findest Du in der Datenschutzerklärung.

Möchtest Du Cookies?

Vielen Dank für Deine Auswahl. Deine Cookieeinstellungen wurden gespeichert.