Gemüse-Hackfleisch-Pfanne

Gemüse-Hackfleisch-Pfanne

Schnell gekochtes Soulfood für jeden Tag ♥

 schnell
Schwierigkeit: 
Preis: 

Kategorie: Fleisch

Zutaten

Zubereitung

1

Du startest, wie immer bei Rezepten mit Dip, mit dem Dip. Wasche die Gurke und schneide sie in dünne Streifen. Also erstmal Scheiben abschneiden und die dann in Streifen schneiden. Schäle dann den Knoblauch und presse die Hälfte davon zu den Gurken. Gib dann den Joghurt dazu, rühre alles gut durch und schmecke es zunächst leicht mit Salz und Pfeffer ab. Dann stellst Du ihn beiseite und lässt die Zeit für Dich arbeiten.

2

Weiter geht’s mit dem Rest. Wasche das Gemüse und lass die Kichererbsen abtropfen.

Schneide den Lauch in ca. 5 mm breite Ringe und die Paprika in Streifen. Die Datteln schneidest Du ebenfalls klein.

3

Nimm Dir nun eine ausreichend große Pfanne, in die alles rein passt. Erhitze darin das Öl auf Stufe 9 von 9 und gib zunächst das Hackfleisch hinein. Brate das unter mehrmaligem Rühren gut an, bis es schön krümelig ist. Danach presst Du den restlichen Knoblauch hinein und gibst den Kreuzkümmel dazu. Das brätst Du auch ca. 1 Minute mit an.

4

Zeit für das Gemüse. Drehe die Hitze auf Stufe 7 von 9 zurück und gib den Lauch, die Paprikastreifen und die Datteln dazu. Brate es für ca. 6 Minuten mit an. Gib danach das (?) Ajvar und das Wasser dazu und rühre gut um, damit sich alles gut miteinander vermischt. Lass das aufkochen und wenn es kocht, gibst Du die Kichererbsen in Deine Pfanne. Würze mit Salz und Pfeffer. Nach ca. weiteren 3 Minuten kannst Du auch schon fast essen.

5

Rühre den Dip nochmal durch und schmecke ihn ggf. nochmals mit etwas Salz und Pfeffer ab. Gib Deine Hackfleisch-Gemüse-Mischung auf einen Teller, füge Deinen Dip hinzu und bestreue schließlich alles mit den Sonnenblumenkernen (ob Du die kurz anröstest oder nur so drüber streust, bleibt Dir überlassen.)

Guten Appetit!


Obacht! Cookies crossing!

Ja, auch auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Diese werden zum einen dafür genutzt, dass die Seite überhaupt läuft. Und dann gibt es natürlich auch noch alle anderen Cookies, die mir dabei helfen, diese Seite in puncto Usability weiterzuentwickeln und neue Rezepte zu finden. Also je nachdem, was Dich so interessiert. Ich freue mich sehr, wenn Du meine Cookies akzeptierst. <3

Mehr über die Cookies findest Du in der Datenschutzerklärung.

Möchtest Du Cookies?

Obacht! Cookies crossing!

Ja, auch auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Diese werden zum einen dafür genutzt, dass die Seite überhaupt läuft. Und dann gibt es natürlich auch noch alle anderen Cookies, die mir dabei helfen, diese Seite in puncto Usability weiterzuentwickeln und neue Rezepte zu finden. Also je nachdem, was Dich so interessiert. Ich freue mich sehr, wenn Du meine Cookies akzeptierst. <3

Mehr über die Cookies findest Du in der Datenschutzerklärung.

Möchtest Du Cookies?

Vielen Dank für Deine Auswahl. Deine Cookieeinstellungen wurden gespeichert.